Tagesstätte - Auftrag

Die Tagesstätte bietet psychisch kranken Menschen die Möglichkeit, eine Tagesstruktur zu finden, die Elemente von Beschäftigung, Freizeitgestaltung, Geselligkeit, Gesprächen und gemeinsamen Mahlzeiten beinhaltet. Die Tagesstätte ist zugleich ein Ort, an dem Isolation aufgehoben werden kann, sie dient der sozialen und beruflichen Rehabilitation.


Das Tagesstättenangebot richtet sich an erwachsene psychisch kranke Menschen, die nach längeren Krankheitsphasen und stationären Aufenthalten zur Stabilisierung ihrer Persönlichkeit und ihres Genesungsprozesses ein tagesstrukturierendes Betreuungsangebot brauchen. Die Tagesstätte ist ein Angebot für Menschen, die dem Arbeitsmarkt oder der Tätigkeit in einer Werkstatt für Behinderte nicht oder noch nicht zur Verfügung stehen, die aber die Fähigkeit und die Bereitschaft mitbringen, ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten oder zu steigern.

Angesprochen werden auch Menschen, die aufgrund ihrer Erkrankung zu einem regelmäßigen Besuch der Tagesstätte noch nicht in der Lage sind, sie aber zeitweise aufsuchen können. Menschen aus stationären Versorgungs- und Wohnformen sollen in besonderer Weise zum Besuch der Tagesstätte motiviert werden. Betroffene mit einer primären Suchterkrankung können in der Tagesstätte nicht angemessen versorgt werden.